Wann weiss ich, dass ich die Wahrheit habe?

Mehr Wissen bei einem Normalsterblichen ergibt einen grösseren Kopf. Arroganz und falscher Stolz sind dabei ganz normal, denn ein Mensch hat nicht die nötige Kapazität mehr über sich und die Welt zu wissen ohne dabei dieses Wissen für sich beanspruchen zu wollen.

Bei einem Jünger Christi wird mehr wissen etwas anderes produzieren. Untersuchen wir die Früchte von mehr Gotteswissen.

Mehr Wissen, mehr Gott (weniger Ich)

Er muss immer größer werden und ich immer geringer.

Johannes 3:30 (Neues Leben Bibel)

Echtes Wissen, wie echter Weisheit, kommt von Gott. Je mehr man von Gott bekommt und dies auch erkennt als ein Geschenk Gottes wird vermehrt auch demütiger. Man sieht in der Grösse Seines Wissens die Kleinigkeit des menschlichen Gehirns.

Was hast du denn irgendeinem anderen voraus?
Was hast du vorzuweisen, das du nicht von Gott bekommen hast?
Und wenn alles von Gott kommt, was du vorzuweisen hast,
warum gibst du dann damit an, so, als ob es kein Geschenk wäre?

1 Korinther 4:7 (Neues Leben Bibel)

Mit jedem bisschen Stolz, den man zulässt, entschwindet einem das erlangte, bisschen Wissen und was übrigt bleibt ist oft das pure Wahnsinn.

Wer das, was ihm anvertraut ist, gut verwendet, dem wird noch mehr gegeben, und er wird im Überfluss haben. Wer aber untreu ist, dem wird noch das wenige, das er besitzt, genommen.

Matthäus 25:29 (Neues Leben Bibel)

Mehr Wissen, mehr Leiden

Denn wo viel Weisheit ist, da ist auch viel Enttäuschung,
und wer sein Wissen mehrt, der mehrt seinen Schmerz.

Kohelet 1:18 (SCH2000)

Das ist etwas, dass unser gütiger Herr wohl verwendet um uns in Demut zu behalten oder bringen.

Und damit ich mich wegen der außerordentlichen Offenbarungen nicht überhebe, wurde mir ein Pfahl fürs Fleisch gegeben, ein Engel Satans, dass er mich mit Fäusten schlage, damit ich mich nicht überhebe.

2 Korinther 12:7 (SCH2000)

Denn wenn Stolz in unser Herz reinkriecht, haben wir schon verloren. Es gibt nichts schlimmeres – nicht einmal der grösste Schmerz auf Erden – als die ewige Beziehung mit Gott zu verlieren. Dann sollte man in Erwägung ziehen, wenn nötig, auch physisch korrigiert zu werden.

Schmerz ist ein Demut-erzeugendes und leider jetzt noch notwendiges Übel um das neue Herz eines Jüngers in Schach zu halten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s